Brenner Basistunnel © picture alliance / dpa

Brenner-Nordzulauf: Gemeindeforum Rohrdorf kritisiert die Bahn

von Jennifer Bretz

Rohrdorf/Landkreis – Die erste Sitzung der Gemeindeforen im sogenannten erweiterten Planungsbereich des Brenner-Nordzulaufs sind nun vorüber. Die Kritik ließ nicht lange auf sich warten. Das Gemeindeforum Rohrdorf veröffentlichte hierzu einen Brief an die deutsche Bahn, in dem Sie die Vorgehensweise der Planer weiter kritisieren.

Bereits Ende diesen Jahres sollen erste Bohrungen für das Trassenauswahlverfahren des Brenner-Nordzulaufs stattfinden. Derzeit ist man dabei, die Bewertungsmethodik für den Kriterienkatalog in den beiden Gemeindeforen des erweiterten Planungsraumes abzustimmen.

Übersicht über die Regionalforen im Planungsgebiet. Quelle: rosenheim24.de

Gemeindeforum Rohrdorf übt Kritik

Im Nachgang des ersten Treffens der Foren veröffentlichte das Gemeindeforum Rohrdorf nun einen Brief an Torsten Gruber, DB-Projektgesamtleiter, in dem die Beteiligten die Vorgehensweise der Bahn scharf kritisieren:

Fragen werden geschoben und nicht beantwortet

Lesen Sie Hier den vollständigen Brief des Gemeindeforum Rohrdorf an die Bahn.

Vor allem wird bemängelt, dass die Bahn ernstzunehmende Fragen nicht beantworte oder auf spätere Sitzungen verschiebe. „Es besteht der Verdacht, dass man kritische Punkte auf die lange Bank schieben und in Vergessenheit geraten lassen will“, heißt es in dem Schreiben.

Außerdem erwarte man sich von der Bahn mehr Zeit, um Vorschläge für für den Kriterienkatalog einzubringen. „Die Überprüfung und Ergänzung des vorgelegten, umfangreichen Kriterienkatalogs für die Trassenauswahl sowie Vorschläge für einzelne Indikatoren sollten innerhalb kürzester Zeit bis zum 24. November gemeldet und erledigt werden. Angesichts des Umfangs und der möglichen Folgen eine unzumutbare und unerfüllbare Aufgabe. Den Teilnehmern wird damit von vornherein jede Möglichkeit, sich externen Rat zu holen, genommen (…) Anstatt auf die Anliegen der Teilnehmer einzugehen, legt man noch eins drauf. Oder wie soll man es anders verstehen, wenn Sie in einer zweiten Forumssitzung, noch vor Weihnachten, die „Haupt- und Teilkriterien sowie Ziele finalisieren“ wollen?“

Man erwarte sich, dass man fair mit einem umgehe und werde es nicht zulassen, dass die Zusagen eines fairen Dialogs Stück für Stück abgewickelt werden.

„Alle Fragen werden beantwortet“

Im Gespräch mit Torsten Gruber, den wir um eine Stellungnahme zu dem Brief und den darin geäußerten Vorwürfen gebeten haben, versicherte er: „Wir nehmen den Brief und die darin geäußerten Punkte sehr ernst und werden das in der nächsten Sitzung, wo Rohrdorf dabei ist, intensiv diskutieren.

Zum Kritikpunkt, man habe zu wenig Zeit erklärte Gruber, dass noch bis März Zeit sei, seine Punkte in den Kriterienkatalog einzubringen. Dann werde dieser nämlich erst abgeschlossen sein. „Wichtig ist aber festzustellen, dass die Termine gemeinsam in der letzten Forensitzung festgelegt wurden. Das ist auch dokumentiert und transparent auf unserer Homepage veröffentlicht“, sagt Gruber.

Seine Bitte sei, sich weiterhin in den Foren einzubringen und auch kritische Punkte zu diskutieren. „Bei den Forenmitgliedern, die ehrenamtlich tätig sind, bedanken wir uns. Wir sind uns durchaus bewusst, dass das alles ehrenamtlich geschieht und deswegen gehen wir auch sehr sorgsam mit der Zeit um.

Er wies auch noch auf die Komplexität der Planung hin, weswegen man auf Hinweise der Forenmitglieder angewiesen sei. „Die Foren sind der optimale Rahmen um Fragen zu stellen. Diese werden auch alle beantwortet. Es ist in der ersten Sitzung einfach nicht immer möglich, alle Fragen zu beantworten.“

Infobüro der Bahn für alle Interessierten

Das Projekt Brenner-Nordzulauf hat eine feste Adresse in Rosenheim. Seit dem 1. August 2017 gibt es die neue Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Planungen der Neubaustrecke. In der Salinstraße 1, in 83022 Rosenheim, direkt am Rosenheimer Salingarten, stehen die Mitarbeiter des Projektteams interessierten Besuchern als Ansprechpartner bereit.
Öffnungszeiten: dienstags und mittwochs, 12 bis 18 Uhr An Feiertagen geschlossen

Quelle: https://www.rosenheim24.de/rosenheim/rosenheim-land/rohrdorf-ort50271/brief-gemeindeforum-rohrdorf-netz-bzgl-brenner-nordzulauf-9443356.html