Kein Stuttgart 21
im Inntal

Planungsstopp für Neubautrassen  Bedarf belastbar beweisen
Bestandsgleise mit optimalem Schallschutz

9. Juni 2022

Unterstützen und Petition zeichnen: Eisenbahn-Bundesamt soll CO2-Emissionen prüfen

Pressekonferenz zur Vorstellung des Alternativen Geschäftsberichts Deutsche Bahn 2021

Liebe Mitstreiterinnen,
liebe Mitstreiter,

gerne leite ich Euch diese Bitte um Unterstützung der Bürgerinitiative Prellbock Altona e.V. – ebenfalls wie wir beim ABBD Aktionsbündnis Bahn-Initiativen Deutschland vernetzt – weiter:

Der Bundestag hat die Petition unter dem TitelEisenbahn-Bundesamt – Einbezug der Treibhausgasemissionen in die Umweltverträglichkeitsprüfungen des EBA
mit der ID  130850 veröffentlicht.

Jetzt Petition zeichnen!

Mit der Petition soll erreicht werden, dass das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) bei Umweltverträglichkeitsprüfungen künftig auch die Treibhausgasemissionen in Betracht zieht, die durch Bau und Betrieb der von ihm zu genehmigenden Vorhaben entstehen können. Das EBA sollte prüfen, ob und inwieweit damit zum Erreichen der nationalen Klimaschutzziele beigetragen wird und ob klimaschonendere Alternativen bestehen. Eine gesetzliche Verpflichtung hierzu besteht, wird aber bislang vom EBA ignoriert.

Jetzt Petition zeichnen!

Ich bitte Euch um Unterstützung durch Mitzeichnen und kommentierende Anmerkungen zur Petition, die auf der Webseite des Bundestages veröffentlicht werden.

Mit besten Grüßen

Christoph Ohliger

Beisitzer
Brennerdialog Rosenheimer Land e.V.

Sprecher
ABBD Aktionsbündnis Bahn-Initiativen Deutschlend

Share This